Mein Weg zum Alzheimer-Hund

Audrey ist ein liebenswürdiger und sanftmütiger Vierpföter und wird, wenn sie groß ist, speziell für die Betreuung von Menschen mit kognitiven Einschränkungen und demenziellen Veränderungen ausgebildet. Den demenziell veränderten Senioren wird die Retriever Hündin später im Alltag kleine Hilfestellungen geben. Sie bringt die Hausschuhe, das Brillenetui oder das Telefon und möchte im Gegenzug gefüttert, gekrault und gebürstet werden. Den Betroffenen vermittelt sie das Gefühl gebraucht zu werden. Sie ermuntert sie sich mitzuteilen, ruft Erinnerungen wach und knüpft so ein Band zwischen Gegenwart und Vergangenheit.

Mein erster Waldspaziergang

Immer noch Spätsommer 2019. Heute habe ich eine super nette Frau kennengelernt, war zum estem Mal im Wald und bin sogar schon über Baumstämme geklettert. Die ganze Geschichte hier.

Waldspaziergang

[mehr][zurück]

Meine Ankunft in Hümmerich

Im Spätsommer 2019 bin ich nach meiner ersten langen Autofahrt in Hümmerich bei VITA im Ausbildungszentrum angekommen. Mit von der Partie waren meine beiden Brüder Andrew & Aiden. Was wir dort erleben durften könnt Ihr hier nachlesen. Ich hab Euch auch wieder ein Video mitgebracht.

Ankunft in Hümmerich

[mehr][zurück]

Hallo Welt - ich bin Audrey!

Meinem Tagebuch werde ich meine aufregendsten Momente, schönsten Erlebnisse, Eindrücke und Erfahrungen anvertrauen und freue mich, wenn Ihr mich auf meinem Weg zum Alzheimer-Hund begleitet. Was für eine spannende Aufgabe!

Und wenn Ihr wissen wollt, wie alles begann, dann einfach auf den Link klicken!

Wie alles begann...

[mehr][zurück]