Neues aus dem Kurstift

Hier finden Sie Berichte über ausgewählte Veranstaltungen sowie Neuigkeiten aus dem Kurstift. Besuchen Sie uns gerne regelmäßig, um immer auf dem Laufenden zu bleiben. Kunst- und Kultur, Spiel und Spaß - das Kurstift bietet Abwechslung und steht für Lebensqualität im Alter!

Ältere Artikel finden Sie in unserem Archiv. »

Teil 12: Leben mit Demenz

In zwölften und zunächst letzten Teil unserer Serie „Leben mit Demenz“ schildern wir den Tagesablauf einer Pflegekraft im Demenzbereich.

Die Betreuung und Pflege in einer Senioreneinrichtung bedarf der vorausschauenden Planung durch die Pflegedienstleitungen, so dass die individuelle und bedarfsorientierte Betreuung aller Bewohner sichergestellt werden kann. Mit einem Klick gelangen Sie zu dem letzten Artikel. Wir hoffen wir konnten und können Sie mit unserer Serie ein wenig unterstützen. Für individuelle Gespräche stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung.

Ihr Kurstift-Team

[mehr][zurück]

Närrisch weiter mit Herz und Liebe

Am Samstag, den 8.2.2020 ging es im Kurstift „Närrisch weiter mit Herz und Liebe“, gemäß der diesjährigen Kampagne des HCV. Und närrisch ging es zu an diesem Nachmittag. Sitzungspräsident Wolfgang Rothe führte gewohnt locker durch ein bunt gemischtes Programm. Getreu dem Motto, ließ dann auch gleich zu Beginn das Männerballett die Herzen von Bewohnerinnen und Mitarbeiterinnen höherschlagen. Nicht minder groß war die Begeisterung, als der Narrhallamarsch erklang und Ihre Tollität Jil I. samt Gefolge unter dem Beifall des Publikums einzog und Ihre Rede an das närrische Volk hielt.

Ob Piccologarde oder die Schautanzgruppe des HCV, um diese hier stellvertretend für ein rundum närrisches Programm zu nennen, brachten gute Stimmung in den Saal und das Publikum bedankte sich mit viel Beifall und zahlreichen Helau-Rufen.

Gemeinsam genossen Bewohnerinnen, Bewohner und alle anwesenden Mitarbeiter die Faschingsstimmung und sahen an diesem Tag die Arbeit auch ganz unter dem Motto des HCV „Närrisch weiter mit Herz und Liebe“.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Sitzungspräsident Wolfgang Rothe, dem Elferrat, Ihrer Tollität Jil I. und allen Aktiven des HCV für diese wunderbare Faschingssitzung.

[mehr][zurück]

Vortrag zur Immobilie im Alter

"Immobilie im Alter: Verkaufen oder behalten?“ war der Titel des gestrigen Vortrags. Frau Silke Asendorf, Immobilienmaklerin bei der der Firma „von Poll Immobilien“ und Dr. Steffen Hutzel als Rechtsanwalt und Notar erklärten den interessierten Bewohnerinnen und Bewohnern, was es zu beachten gilt, wenn Eigentum vererbt, veräußert oder vermietet werden will.

Viele Fragen konnten an diesem Abend von den beiden Fachleuten beantwortet werden. Schön, dass es nicht nur ein fachlicher Vortrag blieb, sondern dieser auch durch Geschichten aus dem wahren Leben des Immobiliengeschäftes aufgelockert wurde. Im Anschluss an die Veranstaltung standen Frau Asendorf und Herr Dr. Hutzel einzelnen Bewohnern auch noch für private Fragen zu diesem Thema zur Verfügung.

Wir danken Frau Asendorf und Herr Dr. Hutzel für diesen kurzweiligen Vortrag.

[mehr][zurück]

Audrey's Online-Tagebuch

Alles begann mit einem kurzen Flirt, der bald zur ganz großen Liebe wurde. Und wo die Liebe hinfällt, da wird mit ganzem Herzen gehandelt. Und so zog die jüngste “Bewohnerin” im Herbst 2019 im Kurstift ein. Sie war damals erst drei Monate alt, hat weiches, helles Fell und einen unwiderstehlichen Blick. Audrey, die kleine Retriever Dame, möchte später eine Therapeutin auf vier Pfoten werden und muss dafür viel lernen. Von heute an wird Audrey Sie  auf dem Laufenden halten, gemeinsam mit Ihnen auf ihre ersten Lebenswochen und -monate zurückblicken und Sie an ihrem Leben teilhaben lassen.

Online-Tagebuch

[mehr][zurück]

Wir begrüßen das neue Jahrzehnt!

Kaum lagen die Weihnachtsfeiertage hinter uns, schon lud das Kurstift seine Bewohnerinnen und Bewohner zum Jahreswechsel in das festlich geschmückte Kaminzimmer ein. Wie bereits im vergangenen Jahr begleitet das „Ensemble Nostalgie“ die Feierlichkeit musikalisch. Spätestens nach dem ersten Gläschen Sekt zur Begrüßung begannen fröhliche Unterhaltungen an allen Tischen und auch die gerade erst eingezogenen Bewohnerinnen und Bewohner fühlten sich willkommen und lernten schnell ihre Tischnachbarn kennen.

Strahlende Gesichter sahen wir auch beim Servieren der Gourmetteller, die unser Küchenchef mit den Kollegen in unserer neuen Küche zauberte. Da war für jeden Geschmack etwas dabei und der Gaumenschmaus war eine gute Grundlage für einen feucht-fröhlichen Abend. Was mit zaghaftem Schunkeln und Mitklatschen begann, endete schließlich in einer langen Polonaise durch das Kaminzimmer. Auch wenn die Bewohnerinnen und Bewohner danach erstmal wieder etwas erschöpft an ihren Tischen Platz nahmen, so hatte sich die gute Stimmung breitgemacht und es gab niemanden, der nicht fröhlich Richtung Jahreswechsel blickte.

Wir danken Frau Silbereisen und Herrn Bielaczek alias „Ensemble Nostalgie“ für das musikalische Gespür stets die Stimmung ihrer Gäste aufzugreifen und diese sogar zum Tanzen zu bewegen. Die entstandenen Fotos lassen nur erahnen, wieviel Freude wir alle an diesem Abend hatten. Das neue Jahr 2020 kann gerne so fröhlich und beschwingt weiter gehen…

Wir wünschen Ihnen nochmals ein gesundes und glückliches neues Jahr und Jahrzehnt.

[mehr][zurück]

Ein letzter Rückblick auf die Weihnachtszeit 2019

Wir möchten heute doch noch einmal einen kurzen Blick in das Jahr 2019 werfen, denn kurz vor Weihnachten stimmte uns die weit über die Grenzen Hessens hinaus bekannte „Wiesbadener Juristenband“ mit einigen amerikanischen aber auch deutschen Weihnachtsliedern auf das zu diesem Zeitpunkt nahende Weihnachtsfest ein. Das Restaurant des Kurstifts war gut besucht und schon nach kurzer Zeit zuckte wenigstens die Fußspitze eines jeden Gastes im Takt der Musik mit.

Die Musiker begeisterten mit einer fantastischen „Louis Armstrong“ Stimme kombiniert mit Soli von Saxophon, Bass, Schlagzeug, Trompete und Klavier, die das Publikum auch mit viel Applaus bedachte. Auch darin spiegelt sich die Routine und das Können einer Jazzband, die bereits seit 46 Jahren zusammenspielt. Bekannte Weihnachtslieder wie „Jingle Bells“, „Dreaming of a white Christmas“, aber auch „What a wonderful World” ließen manch einen Bewohner sogar mitsingen. Für eine Bewohnerin wird dieser Abend jedoch noch unvergesslicher bleiben. Sie bekam zu Beginn der Veranstaltung spontan ein Geburtstagsständchen gespielt, was Sie sowohl rührte als auch zum Tanzen brachte.

Wir danken der Wiesbadener Juristenband für diese musikalische Entspannung in der sonst eher unruhigen und sehr lebendigen, Vorweihnachtszeit und freuen uns auf ein Wiedersehen beim Sommerfest 2020.

[mehr][zurück]