Neues aus dem Kurstift

Hier finden Sie Berichte über ausgewählte Veranstaltungen sowie Neuigkeiten aus dem Kurstift. Besuchen Sie uns gerne regelmäßig, um immer auf dem Laufenden zu bleiben. Kunst- und Kultur, Spiel und Spaß - das Kurstift bietet Abwechslung und steht für Lebensqualität im Alter!

Leben mit Demenz - Teil 7

In Teil 7 unserer Serie „Leben mit Demenz“ gehen wir darauf ein, wie das Leben nach der Diagnose gestaltet werden kann. Für die meisten Menschen mit Demenz und ihre Familien bedeutet die Diagnose Demenz zunächst einmal einen Schock. Denn damit ist klar, dass es sich nicht um eine heilbare Krankheit handelt, sondern dass sich der Zustand der Betroffenen eher noch verschlechtern wird.

 

Wir gehen auf die unterschiedlichen Lebensbereiche ein, denn es ist für alle Beteiligten hilfreich die Wünsche und Bedürfnisse der Betroffenen zu kennen. Einfache praktische Tipps für die Gestaltung des Alltags haben wir dann im nächsten Teil dieser Serie für Sie zusammengestellt.

Hier kommen Sie direkt zu dem Text.

[mehr] [zurück]

Jahreswechsel im Kurstift

Der Silvesterabend 2018 begann mit dem traditionell dazugehörenden Theaterstück „Dinner for One“, das dieses Jahr von dem Wiesbadener Ensemble „Alles Theater“ live dargeboten wurde. Viele Bewohnerinnen und Bewohner, Freunde und Angehörige hatten sich eingefunden, um den letzten Tag des Jahres mit einem Lachen und in Gemeinschaft zu beenden.

Dabei unterstützte das Ensemble eindrucksvoll mit der Darbietung des Stückes sowohl auf Englisch als auch auf Hessisch. Im Anschluss wurde im wunderbar dekorierten Kaminzimmer in fröhlicher Stimmung gefeiert. Hier sorgte das musikalische “Ensemble Nostalgie“ für eine ausgelassene Atmosphäre. Herr Bilaczek hatte gemeinsam mit seiner Frau eine Wunschliste bekannter Schlager zum Mitsingen und Mittanzen zusammengestellt, so dass auch hier keine Wünsche offenblieben.

Der exzellente Gourmetteller, extra für diesen besonderen Tag des Jahres vom Küchenchef mit feinsten Leckereien bestückt, trug zur Begeisterung bei.

Zu vorgerückter Stunde schwangen einige Paare das Tanzbein und viele verabredeten sich kurz vor Mitternacht auf der Dachterrasse, um mit einem Glas Sekt und einem einzigartigen Blick über die Dächer Bad Homburgs, gemeinsam das Jahr 2019 zu begrüßen.

Wir bedanken uns für die gemeinsame Zeit und wünschen Ihnen ein glückliches und friedvolles neues Jahr!

[mehr] [zurück]

Musikalischer Höhepunkt 2018

Mitte November erlebten unsere Bewohnerinnen und Bewohner einen berauschenden Konzeptabend. Wir durften den Pianisten Rolf Kohlrausch als Gast an unserem Flügel begrüßen. Das Konzert mit Rolf Kohlrausch, der das ganze Jahr über unserem Haus junge, aufstrebende Künstler vermittelte, war für die Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses der absolute Höhepunkt eines wunderbaren Konzertjahres im Kurstift. Kaum ein Sitzplatz blieb leer.

Kohlrausch spielte wundervolle Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Franz Schubert und seinem persönlichen Lieblingskomponisten Claude Debussy, dessen 100. Todestag er damit ehrte.

Mit seiner fachkundigen Moderation brachte er seinem Publikum die einzelnen Musikstücke so nah, dass wir anschließend genau diese ganz besonderen Elemente heraushören konnten, die Herr Kohlrausch zuvor beschrieben hatte. Natürlich konnten wir Herrn Kohlrausch nicht ohne eine Zugabe gehen lassen. Wir bedanken uns bei Rolf Kohlrausch von ganzem Herzen für dieses einzigartige Konzerterlebnis.

[mehr] [zurück]

Adventsbazar im Kurstift

Ende November fand in unserem Haus ein kleiner, beschaulicher „Adventsmarkt“ statt. Erstmalig wurde dieser auch in den Louisenarkaden beworben, so dass wir in diesem Jahr auch Gäste von außerhalb begrüßen konnten.

Viele Besucher bummelten durch unser Foyer und das Kaminzimmer, bestaunten die vielseitigen Angebote und ließen sich von weihnachtlicher Hintergrundmusik auf die kommende Adventszeit einstimmen.

Unsere Bewohnerinnen und Bewohner, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Besucher genossen die vorweihnachtliche Stimmung, bewunderten das vielseitige Angebot und einige erwarben erste oder bereits letzte, noch fehlende Geschenke.

Auch unsere Bewohnerinnen und Bewohner haben gestrickt, gestickt, gebastelt und gemalt. Im stationären Bereich bastelte das Team der Sozialen Betreuung mit den Bewohnern weihnachtlichen Schmuck, der auch großen Anklang bei den Besuchern fand, zumal der Erlös der Tafel Königstein zu Gute kommt. Wer kann da schon nein sagen?

Wir danken allen Ausstellern und den fleißigen Helfern und Helferinnen, die diesen schönen Adventsbazar erst möglich gemacht haben. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr, wenn es heißt „Alle Jahre wieder ...“.

[mehr] [zurück]

Leben mit Demenz - Teil 6

Im Teil 6 unserer Serie „Leben mit Demenz“ möchten wir einen Text über Gefühle und Gedanken eines demenziell veränderten Menschen mit Ihnen teilen, denn all Jenen, die nicht selbst betroffen sind, fällt es sicherlich nicht leicht zu verstehen, wie sich ein geliebtes Familienmitglied oder ein langjähriger guter Freund oder Freundin fühlen mag, dem es zunehmend schwerer fällt sich im Leben zurechtzufinden oder sich mitzuteilen. 

„Denk an mich“ hat bereits vielen Menschen geholfen zu verstehen, was kaum zu verstehen ist, zu fühlen, was nicht zu fühlen ist und Empathie zu entwickeln. Bitte klicken Sie auf die Schaltfläche „Weitere Informationen“ und sie kommen direkt zu „Denk an mich“, ein Plädoyer und eine Bitte von Menschen mit Demenz und kognitiven Veränderungen an uns alle und ganz besonders an die, die sie lieben.

Hier kommen Sie direkt zu dem Text.

 

 

[mehr] [zurück]

Konzertabend mit einem außergewöhnlichen Duo

Mitte Oktober konnten sich die Bewohnerinnen, Bewohner und Gäste des Kurstift Bad Homburg über einen ganz besonderen Konzertabend freuen. Auf dem Programm: ein außergewöhnliches Duo, bestehend aus Ruoqi Sun (Sopran) und Christian Fritz (Klavier), das erst seit einem Jahr gemeinsam auftritt.

Die junge chinesische Sängerin, die seit etwas über 2 Jahren in Deutschland lebt, überzeugte sowohl mit chinesischen als auch deutschen Liedern zu den Themen „Die Unschuld“, „Die Sehnsucht“, Die Liebe“, „Der Verlust“ und „Der Neubeginn“.

Gemeinsam mit Christian Fritz am Klavier, entführte uns Ruoqi Sun in die Welt der wundervollen Klänge, indem sie uns in den zum Teil bekannten klassischen Musikstücken versinken lies. Auch moderierte das Duo durch den Abend und fand wunderbare Überleitungen zu den individuellen Themen. Beide Musiker verfügen über eine besondere Begabung, was neben der beeindruckenden Darbietung auch durch ihre Aufnahmen in das Stipendiatenprogramm von Yehudi Menuhin Live Music Now Frankfurt bestätigt wurde.

Wir sind uns sicher, die Beiden werden auch noch die großen Bühnen dieser Welt erobern und bedanken uns von ganzem Herzen für diesen wundervollen Abend.

[mehr] [zurück]

BlickPUNKT-Kurstift, Winter 2018/2019

Liebe Leserinnen und Leser,

die erste Winterausgabe unserer Hauszeitung BlickPUNKT-Kurstift ist jetzt für Sie online verfügbar. Gerade war noch Sommer, dann haben wir die leuchtenden Farben eines wundervollen Herbstes genossen und schon hält der Winter Einzug.  In unserer aktuellen Ausgabe widmen wir uns u.a. dem Thema Qigong und nehmen Sie mit "hinter die Kulissen beim Photoshooting". Dies uns vieles mehr direkt hier online oder auch als PDF downloaden.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und eine geruhsame Weihnachtszeit im Kreise Ihrer Lieben.

Ihr Kurstift-Team

BlickPUNKT Winter 2018/92019

[mehr] [zurück]

Leben mit Demenz - Teil 5

Die Kommunikation mit Menschen mit einer Demenz oder kognitiven Veränderungen kann für Angehörige, Freunde und Pflegende oftmals zur Herausforderung werden. Daher möchten wir uns heute dem Thema „Kommunikation und Körperkontakt“ widmen und Ihnen ein wenig Hilfestellung geben.

Sicherlich stimmen Sie mit uns überein, dass jeder Mensch ein grundlegendes Verlangen nach Körperkontakt hat. Die menschliche Berührung vermittelt Wärme, Geborgenheit, Zuwendung und Sicherheit. Jede Berührung muss jedoch immer die Grenzen des Einzelnen wahren.

Auf Berührungen reagieren Menschen mit Demenz ähnlich sensibel wie blinde Menschen. Persönliche Grenzen sollten immer achtsam wahrgenommen und berücksichtig werden. In angstbesetzten Situationen wirken Berührungen meist beruhigend. In der verbalen Kommunikation heißt es: Annehmen, Akzeptieren und Wertschätzen. Der Ausgangspunkt für jede Form der Kommunikation sollte immer der Augenkontakte sein. Damit verbunden ist, dass Sie sich auf Augenhöhe mit Ihrem Gegenüber begeben.

Was es darüber hinaus zu beachten gibt, entnehmen Sie bitte Teil 5 unserer Serie „Leben mit Demenz“. Hier geben wir Ihnen wertvolle Hinweise, die Ihnen die Kommunikation mit Menschen mit kognitiven Einschränkungen und demenziellen Veränderungen erleichtern. Hier kommen Sie direkt zu den Kommunikationshilfen.

[mehr] [zurück]

Reise nach Kuba

Bereits zum 2. Mal baute das Ehepaar Mathes-Graubert im Restaurant des Kurstifts seine Großbildleinwand auf. Dieses Mal wurden unsere Bewohnerinnen und Bewohner auf eine Reise nach Kuba entführt. 

Wir begann unsere Reise im Westen der Karibikinsel im Vinalestal, genau dort, wo auch der weltbeste Tabak angebaut wird.

Danach besuchten wir mit eindrucksvollen Bildern die Hauptstadt der Insel, Havanna. Abwechselnd berichteten Frau Mathes-Graubert und Herr Graubert voller Leidenschaft von ihren bleibenden Eindrücken, den Treffen mit den dort lebenden, lebensfrohen und kontaktfreudigen Menschen, den Spaziergängen über Märkte, von dem von amerikanischen Straßenkreuzern aus den 50er Jahren geprägte Straßenbild und natürlich durfte auch ein Besuch der Traumstrände im Osten der Hauptstadt nicht fehlen.

Wir alle genossen die Reise und die typischen Rhythmen, denn kubanische Klänge durften auf der gesamten Reise natürlich nicht fehlen. Unsere Bewohnerinnen und Bewohner sind schon gespannt darauf, wohin uns die nächste Reise mit dem Ehepaar Mathes-Graubert führen wird.

Unser Dank geht an die beiden wundervollen Reiseführer, die Land und Leute immer wieder erlebbar für uns machen. 

[mehr] [zurück]

Kamingespräch: Dr. med. Stefan Nels

Am  Donnerstag, den 22. November 2018 stellt Dr. med. Stefan Nels, Chefarzt der Geriatrie in der Hochtaunus Klinik,  im Kurstift Bad Homburg das Krankheitsbild der Demenz sowie dessen Auswirkungen aus Sicht der wissenschaftlichen Medizin vor. Im Anschluss steht Dr. Nels Betroffenen wie Angehörigen für den persönlichen Austausch zur Verfügung.

Das Kamingespräch mit Dr. med. Stefan Nels ist das erste einer Gesprächsreihe der Initiative „Leben mit Demenz“, mit der das Kurstift zur Aufklärung und zur Unterstützung von Betroffenen und Angehörige beitragen möchte.

Geplant sind zurzeit vier weitere Kamingespräche mit unterschiedlichen Fachexperten in 2019. Ergänzend werden regelmäßig Berichte und Artikel zum Thema kognitive Einschränkungen und demenziellen Veränderungen auf der Webseite des Kurstifts (https://www.kurstifte.de/bad-homburg/pflege-betreuung/leben-mit-demenz/) veröffentlicht, die frei zugänglich sind.

Veranstaltungsinformation:

Datum: Donnerstag, den 22. November 2018
Uhrzeit: 18:30 bis 20:00 Uhr
Ort: Kurstift Bad Homburg
Anmeldung: Sabine Richter-Hänel, Mail: s.richter-haenel@kurstifte.de
Teilnahme: kostenfrei, mit vorheriger Anmeldung

Über Ihre Anmeldung zum 1. Kamingespräch „Leben mit Demenz“ freuen wir uns. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Herzlich willkommen sind Betroffene und Angehörige.

[mehr] [zurück]